JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Gemeindekindergarten

Gemeindekindergarten

„Im Gänsegärtlein“

Schaukel
Schaukel

"Lernen durch aktives ´Er-leben´ und ´Be-greifen´"

Die Einrichtung „Im Gänsegärtlein“ ist ein Regelkindergarten mit verlängerter Öffnungszeit. Träger der Einrichtung ist die Gemeinde Iggingen.

Der Kindergarten besteht aus zwei Gruppen mit insgesamt 47 Plätzen. In den Gruppen werden Jungen und Mädchen im Alter von 3 - 6 Jahren betreut.

Der Kindergarten bietet auch Plätze für 2-jährige Kinder in begrenzter Anzahl an.

Am Dienstag und Donnerstag bietet der Kindergarten eine Ganztagesbetreuung mit Mittagessen für Kinder ab 3 Jahren an.

Derzeit finden im Gemeindekindergarten umfangreiche Sanierungs- und Erweiterungsarbeiten statt, die voraussichtlich Mitte Januar 2018 abgeschlossen werden können.

Mit der Erweiterung des Kindergartens "Im Gänstegärtlein" soll der Ganztagesbetrieb ausgebaut und eine weitere Kleinkindgruppe für Kinder von 1 - 3  Jahren geschaffen werden.

Räumlichkeiten

  • Zwei Gruppenräume, die jeweils mit einer zweiten Spielebene ausgestattet sind.  
  • Die Nebenräume werden gruppenübergreifend als Theaterwerkstatt und als Mit-Mach-Raum genutzt.
  • Die Garderobe ist gleichzeitig ein geräumiger Bewegungsraum, den die Kinder in der Freispielzeit mit wechselnden Angeboten nutzen können. Aber auch angeleitete Aktivitäten wie Rhythmik, Bewegungsspiele usw. werden in der "Halle" durchgeführt.
  • Im Eingangsbereich befinden sich zwei Werkbänke, die die „Riesen“ benutzen dürfen. Sie haben dort die Möglichkeit, mit verschiedenen Werkzeugen Erfahrungen zu sammeln und handwerklich kreativ tätig zu werden.
  • Der Kindergarten bietet den Kindern eine sehr große Außenspielfläche an. Auf dieser Fläche kann gesandelt, geschaukelt, geklettert und phantasievoll gespielt werden.
  • Ein Spielhaus sowie ein neues Klettergerät lädt die Kinder auch im Garten zu Rollenspielen ein.
Spielhaus
Spielhaus
zweite Spielebene
zweite Spielebene
Werkbänke
Werkbänke
geräumiger Bewegungsraum/Garderobe
geräumiger Bewegungsraum/Garderobe

Teiloffenes Konzept

Der Kindergarten arbeitet nach dem „teiloffenen Konzept“, das heißt die Räumlichkeiten sind in einzelne "Bildungsinseln" unterteilt und können gruppenübergreifend von allen Kindern genutzt werden, wobei die Stammgruppen bestehen bleiben. Diese Arbeitsweise bietet den Kindern die Möglichkeit, die ihnen zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten selbstbestimmt zu nutzen, soziale Kontakte zu Gleichaltrigen zu knüpfen und sich dem eigenen Entwicklungsstand entsprechend zu orientieren.

Zusätzlich zur Freispielzeit werden angeleitete Aktivitäten und Projekte durchgeführt. Die Projektthemen richten sich dabei nach den Interessen der Kinder, dem jahreszeitlichen Ablauf oder nach aktuellen Situationen. Außerdem werden zusätzlich Kinderkonferenzen, jahreszeitliche Waldtage, regelmäßiges Frühstücksbuffet, wöchentliches Turnen in der Gemeindehalle sowie Gottesdienste durchgeführt.

Den Kindern werden dabei vielfältige Erfahrungsmöglichkeiten in den Bereichen Sprache, Bewegung, Musik, Kreativität und Soziales ermöglicht.

Die künftigen Schulanfänger werden außerdem mit verschiedenen Aktionen und Projekten durch das Jahr begleitet. Dazu gehört unter anderem auch eine Sprachförderung. Auch die „Mittleren“ kommen zu ihrem ganz eigenen „Genuss“: Sie lernen das Jahr über viel Neues aus den Naturwissenschaften oder tauchen in die Welt der Sprache ein und können dabei altersentsprechend gefördert werden.

Impressionen
Impressionen
Impressionen
Impressionen
Impressionen
Impressionen
Impressionen
Impressionen
Impressionen
Impressionen
Impressionen
Impressionen

Kindergartenbeiträge

Die Landesverbände der Kirchen und Kommunen werden für das Kindergartenjahr 2017/2018 eine deutliche Erhöhung der Elternbeiträge von 8 % vorschlagen. Begründet wird dies unter anderem mit den gestiegenen Personalkosten.

Vom Gemeinderat wurden folgende Regel-Kindergartenbeiträge beschlossen:

Kindergartenjahr 2017/2018:
121,00 € für ein Kind bei Familien mit einem Kind
  92,00 € für ein Kind bei Familien mit zwei Kindern
  61,00 € für ein Kind bei Familien mit drei Kindern
  20,00 € für ein Kind bei Familien mit vier und mehr Kindern

Kindergartenjahr 2018/2019:
124,00 € für ein Kind bei Familien mit einem Kind
  95,00 € für ein Kind bei Familien mit zwei Kindern
  63,00 € für ein Kind bei Familien mit drei Kindern
  21,00 € für ein Kind bei Familien mit vier und mehr Kindern

Kindergartenbeiträge für Kinder unter 3 Jahren: Regelbeitrag + 100 %.

Zusätzliche Nachmittage können nach Absprache gegen Entgelt dazugebucht werden.

Die aktuelle Kindergartensatzung mit der kompletten Beitragsübersicht für die Jahr 2017/2018 und 2018/2019 finden Sie hier.

Weitere Informationen erhalten Sie in den Kindergärten.

Ferien/Schließtage im Kindergartenjahr

02.10.2017 (Brückentag)
30.10.2017 (Brückentag)
23.12.2017 - 05.01.2018 (Weihnachtsferien)
13.02.2018 (Faschingsdienstag)
28.05. - 01.06.2018 (Pfingstferien)
28.07. - 17.08.2018 (Sommerferien)
20.08.2018 (pädagogischer Tag)
01. + 02.10.2018 (Brückentage)
02.11.2018 (Brückentag)
22.12.2018 - 06.01.2019 (Weihnachtsferien)

Lieder

Lieder die vom Kindergarten Gänsegärtlein gesungen wurden:

 

mp4 to ogg by EasyHtml5Video.com v3.5
html 5 video player by EasyHtml5Video.com v3.5

News

Neues Anmeldeverfahren ab dem Kindergartenjahr 2017/2018
Seit Jahren wird entsprechend den Wünschen der Eltern eine gleichmäßige und pädagogisch wertvolle Verteilung der Kinder auf die beiden Kindergärten „St. Martinus“ und „Im Gänsegärtlein“ erreicht. Für eine weitere Optimierung wird ab dem nächsten Kindergartenjahr 2017/2018 ein Anmeldestichtag eingeführt.
Eltern, die ab dem kommenden Kindergartenjahr - September 2017 bis Juli 2018 - einen Betreuungsplatz für ihr Kind in einem der beiden Igginger Kindergärten benötigen, werden gebeten
bis zum 31. März 2017
Ihren Bedarf bei der Gemeindeverwaltung Iggingen, Frau Buksbaum anzumelden.
Über die Aufnahme entscheiden die Träger im Einvernehmen mit den Kindergartenleitungen. Neben dem Elternwunsch werden unter anderem folgende Kriterien berücksichtigt:
Geschwisterkinder, Elternteil alleinerziehend, Geburtsdatum des Kindes, Berufstätigkeit der Eltern und die benötigte Betreuungsform. Der Wohnort bzw. die Nähe zum Kindergarten ist grundsätzlich kein wesentliches Entscheidungskriterium, da Iggingen eine vergleichsweise überschaubare Gemeinde mit kurzen Wegen ist.
Nach der Vergabe der Kindergartenplätze erhalten die Eltern die verbindliche Aufnahmebestätigung. Sollte der Kindergartenplatz jedoch nicht zum angegebenen Zeitpunkt in Anspruch genommen werden, muss dies mit der Kindergartenleitung abgeklärt werden, da sonst die Aufnahmebestätigung unwirksam wird.
Umfassende Informationen zu den Kindergärten mit den jeweiligen Betreuungsformen und Öffnungszeiten finden sie auf unserer Homepage (www.iggingen.de).
Wie seither auch, erhalten die Eltern nach der Geburt ihres Kindes von der Gemeindeverwaltung den Fragebogen zur Bedarfsermittlung zugesandt.
Alle, die den Fragebogen bereits schon zurückgegeben haben, sind berücksichtigt und müssen sich nicht mehr bis zum 31. März 2017 anmelden!
Für Rückfragen steht Ihnen Frau Buksbaum, Telefon 07175/9208-13 gerne zur Verfügung.

Das Kindergartenteam

Kindergartenteam "Im Gänsegärtlein"

vorne: Kreszentia Augello
hinten: Alexandra Peichl, Franziska Stierl (Kindergartenleiterin), Marina Schmid

Wir freuen uns auf Sie und Ihr Kind.

Kontakt & Öffnungszeiten

Kindergarten
"Im Gänsegärtlein"

Im Gänsegärtlein 17
73574 Iggingen
07175 8554
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten:

  • Montag, Mittwoch und Freitag
    07.00 Uhr bis 13:00 Uhr
  • Montag
    14:00 Uhr bis 16:00 Uhr Turnen in der Gemeindehalle
  • Dienstag und Donnerstag
    07:00 Uhr bis 16:00 Uhr (durchgehend geöffnet)
x

Volltextsuche