Naturkindergarten Waldwichtel: Gemeinde Iggingen

Seitenbereiche

Diese Website benötigt einen Cookie zur Darstellung externer Inhalte

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir einwilligungspflichtige externe Dienste und geben dadurch Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weiter. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell
 

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

 
YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke
 

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

 
  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis
 

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

 
Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten
 

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

 
  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage
 

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

 
  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer
 

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

 

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
   
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma
 

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

 

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer
 

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

 

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies
 

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

 
  • hwdatenschutz_cookie_youtube
  • Setzt zusätzliche Cookies für eine andere Domain (youtube.com)
Essentiell
 

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Website zu ermöglichen.

Die Cookies mit dem Präfix hwdatenschutz_cookie_ werden verwendet, um Ihre Auswahl aller auswählbaren Cookies zu speichern. Die essentiellen Cookies werden automatisch auf 1 gesetzt, da sie notwendig sind, um sicherzustellen, dass die entsprechende Funktion bei Bedarf geladen wird.

Das Cookie namens hwdatenschutz_cookie_approved speichert den aktuellen Zustimmungsstatus des Cookie-Banners. Sollte es ein Update der Website geben, das Aspekte der Cookies verändert, würde dies zu einer Versionsdiskrepanz im Cookie-Banner führen. Folglich werden Sie aufgefordert, Ihre Zustimmung zu überprüfen und erneut zu erteilen.

Alle hwdatenschutz_cookie_ haben eine Bestandsdauer von einem Monat und laufen nach diesem Zeitraum ab.

Bei jedem Dienst ist das entsprechende Cookie hwdatenschutz_cookie_ aufgeführt, um zu erkennen, welches Cookie welchen Dienst ermöglicht.

 
Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Iggingen
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten
 

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

 
  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage
 

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

 
  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer
 

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

 

Die Daten werden gelöscht, sobald die Sitzung beendet ist.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies
 

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

 
  • hwdatenschutz_cookie_powermail
  • fe_typo_user
Naturkindergarten Waldwichtel

Wir, die Waldwichtel, sind ein zweigruppiger Naturkindergarten in Iggingen, der täglich von den Vorteilen der Natur profitiert.
Um die Entwicklung der Kinder zu fördern benötigen sie nicht nur stabile Beziehungen zu anderen Menschen, sondern auch mit der Natur und deren Elementen Wasser, Erde, Luft und Feuer, als auch zu den Lebewesen der Tier- und Pflanzenwelt. Die Natur bietet den Kindern den Raum, vielfältige Erfahrungen mit allen Sinnen zu sammeln, die für die ganzheitliche Entwicklung notwendig sind. Gemeinsam mit den Kindern erforschen wir den angrenzenden Wald, die Wiesen und Felder sowie den Bach. Auch unser Platz an und in den Bauwägen ist ein gern gesehener Spiel- und Lernort der Kinder. Auf unserem Gelände finden entwicklungsfördernde Angebote, Kooperationen mit anderen Institutionen sowie Feste und Aktionen mit Familien statt. Bei Bedarf bieten die Bauwägen Raum für Schutz und Geborgenheit.

Allgemeines

Die Anfänge
Der Naturkindergarten Waldwichtel startete im Jahr 2019 als zusätzliches pädagogisches Betreuungsangebot zum Gemeindekindergarten „Im Gänsegärtlein“. Durch den erhöhten Bedarf vergrößerte sich der Naturkindergarten im September 2022 auf zwei Gruppen und wurde zudem eigenständig.

Träger
Träger ist die Gemeinde Iggingen.

Betreuungsangebot
Der Naturkindergarten bietet Platz für 40 Kinder ab 3 Jahren bis zum Schuleintritt.
Die Kinder werden von Montag bis Freitag ab 7:45 Uhr bis 13:45 Uhr betreut.

Schließzeiten

  • 24.12.2023-01.01.2024                Weihnachtsferien
  • 19.02.2024                                   Pädagogischer Tag
  • 01.04.2024-05.04.2024                Osterferien
  • 27.05.2024 - 31.05.2024              Pfingstferien
  • 05.08.2024-23.08.2024                Sommerferien
  • 02.09.2024                                   Pädagogischer Tag
  • 23.12.2024-01.01.2025                Weihnachtsferien


Kindergarten-App
Bevorstehende Termine und wichtige Informationen werden über die Stay Informed App bekanntgegeben. Diese wird auch zur Abmeldung der Kinder genutzt.

Unser Gelände
Auf unserem Gelände befinden sich zwei Bauwägen mit großen überdachten Terrassen, welche Schutz bieten. Diese werden mit Holzöfen beheizt. Zudem stehen uns autarke Toiletten zur Verfügung.

Kindergartenbeiträge
Ab 01.09.2023 für das Kindergartenjahr 2023/2024:

  • 166,00 Euro für ein Kind bei Familien mit einem Kind
  • 129,00 Euro für ein Kind bei Familien mit zwei Kindern
  •   87,00 Euro für ein Kind bei Familien mit drei Kindern
  •   29,00 Euro für ein Kind bei Familien mit vier und mehr Kindern unter 18 Jahren.

 Eine Übersicht über die gesamten Elternbeiträge finden Sie hier. (PDF-Datei)
 

NaturRaum

Der NaturRaum kann zu jeder Jahreszeit in all seiner Vielfalt intensiv erlebt werden. Unser täglicher Aufenthalt ist somit von den ständigen Veränderungen der Natur geprägt. Wir glauben, dass die Natur ein wunderbarer Ort zum Lernen und Entdecken ist, unabhängig vom Wetter. Der kindliche Bewegungsdrang, der maßgeblich zur Entwicklung der Grobmotorik beiträgt, wird im Alltag ständig geschult. Die Natur bietet jede Menge Raum zum Spielen und Toben, auf Bäume und Sträucher klettern, über Baumstämme balancieren, Hangeln und herunterspringen. Die kindliche Neugier ist der Antrieb für das Ausprobieren und Erforschen, Entdecken und Staunen alltäglicher Dinge in und mit der Natur. 

Dabei sind der Fantasie und Kreativität beim Spielen mit Naturmaterialien keine Grenzen gesetzt, da sie völlig frei sind von Werten, Vorgaben oder Stereotypen. Die Kinder haben die Chance, ihren eigenen Spielbereich mit Stöcken und Ästen in Hecken und Bäumen zu bauen. Dort können sie für sich sein und sich ungestört ins Spiel vertiefen, dennoch mit der Gewissheit nicht alleine zu sein. Der NaturRaum besitzt den Nebeneffekt, dass sich der Schall, der beim Spielen entsteht, nicht zur lauten Geräuschkulisse entwickelt wodurch Stress entstehen kann. Durch die bessere Luftqualität und die Ruhe, die der Wald ausstrahlt, wirken die Kinder sichtlich und spürbar ausgeglichener.

In Auseinandersetzung mit der Natur können die Kinder jeden Tag erneut ihren individuellen Interessen und Bedürfnissen innerhalb der aktuellen Entwicklungsbereiche nachkommen.

All das findet im Naturkindergarten unter freiem Himmel statt.

Ein Tag im Naturkindergarten

Der Tag startet zwischen 7:45 Uhr und 8:00 Uhr an unserem Treffpunkt an der Gemeindewaage (Kastengasse, Iggingen). Gemeinsam mit den Kindern machen wir uns um 8:00 Uhr auf den Weg in Richtung Bauwagen. Bereits auf dem Weg gibt es spannende Dinge zu entdecken. Vor unserem Gelände machen wir unseren täglichen Begrüßungskreis, in dem wir uns mit einem Lied begrüßen, die Kinder zählen und besprechen, was für den heutigen Tag geplant ist. Der Alltag bietet viele Möglichkeiten wie beispielsweise die Plätze im nahegelegenen Wald aufsuchen, balancieren und klettern, am Gelände schnitzen und werken, mit Naturmaterialien kochen und backen, mit Schaufeln nach einem Schatz graben, Stockbrotteig herstellen und über dem Feuer backen oder schneiden und malen am Basteltisch. In der Spielzeit finden außer dem Freispiel auch gezielte Angebote und Ausflüge statt. Während des Vormittags findet eine gemeinsame Essenspause statt, die neue Energie gibt und zugleich das soziale Miteinander fördert. Bevor wir uns auf den Nachhauseweg begeben, findet ein gemeinsamer Abschlusskreis statt, bei dem nochmals alle Kinder und Erzieher: innen zusammenkommen. Der Inhalt dieses Kreises umfasst häufig Fingerspiele, Kreisspiele und Lieder. Nach unserem rituellen Abschlusslied endet der Tag im Naturkindergarten mit dem gemeinsamen Rückweg zum Treffpunkt an der Gemeindewaage. Hier können die Kinder zwischen 13:45 Uhr bis 14:00 Uhr abgeholt werden.

Ein früheres Abholzeitfenster zwischen 12:00 Uhr und 12:30 Uhr bietet den Eltern mehr Flexibilität, um den eigenen Tagesrhythmus besser organisieren zu können.

Personal

JULIA HERZOG
Kindergartenleitung, Erzieherin, Waldpädagogin

CHRISTINA GÖHRINGER
Erzieherin, Fachwirtin für Kita- und Hortmanagement

ISABELL RIEG
Erzieherin, Mentorin in der Erzieher*innenausbildung

FRANZISKA ROHNFELDER
Erzieherin    

SARAH WAHL
Erzieherin i.A. (PiA)   

Elternbeirat

Häufig gestellte Fragen

Wie können sich die Kinder die Hände waschen?
Den Kindern stehen Frischwasser aus Kanistern, ökologisch abbaubare Seife und ein eigenes Handtuch zur Verfügung.

Wo gehen die Kinder auf die Toilette?
Auf unserem Gelände können die Kinder unsere autarken Toiletten benutzen. Für die Zeit in der wir unterwegs sind suchen wir Plätze, die sich abseits des Spielgeländes befinden, um dort die kleinen und großen „Geschäfte“ zu verrichten. In einer Hygienetasche führen wir dafür die benötigten Artikel mit. Darunter Toilettenpapier, Feuchttücher, Hygienehandschuhe und ein Klappspaten.

Muss mein Kind trocken sein, um in den Naturkindergarten gehen zu können?
Nein, denn bei jedem Kind ist dieser Entwicklungsschritt individuell. Natürlich ist es von Vorteil, wenn das Kind bereits trocken ist, da das Wechseln der Windeln oder nasser Kleidung sich im Naturkindergarten aufwendiger gestaltet.

Können die Kinder ihren Geburtstag auch im Naturkindergarten feiern?
Selbstverständlich feiern wir auch die Geburtstage der Kinder. An diesem besonderen Tag darf, wenn es das Geburtstagskind möchte, für die anderen etwas zum Essen mitbringen (z.B. Kuchen, Obst, Rohkost, …). Am Besten im Vorfeld mit den Erzieherinnen absprechen, an welchem Tag gefeiert werden soll.

Was ist mit Zecken?
Als Schutz vor Zecken dienen Zeckensprays und lange Kleidung. Es empfiehlt sich, das Kind nach dem Kindergarten gründlich abzusuchen um eventuelle Zecken sofort zu entfernen. Falls eine festgebissene Zecke im Kindergarten entdeckt wird, wird diese mit der Erlaubnis der Eltern zügig entfernt oder die Eltern informiert.

Was ist, wenn sich ein Kind verletzt?
Für kleinere Verletzungen haben wir stets unsere Erste-Hilfe-Tasche dabei um die Wunde zu versorgen. In Notfällen wird umgehend ein Elternteil kontaktiert und bei Bedarf weitere Schritte eingeleitet.

Mit was spielen die Kinder?
Im Naturkindergarten haben die Kinder eine vielfältige Auswahl an unterschiedlichsten Spielmaterialien, die von Schaufeln und Schubkarren über Seile und Kochgeschirr bis zu Werk-, Kreativ- und Bastelmaterialien reicht. Die Kinder nehmen instinktiv Kontakt mit der Natur auf, indem sie unterschiedliche Materialien wie Stöcke, Steine, Wasser, Blätter, Erde und weitere Naturmaterialien für ihr kindliches Spiel nutzen und deren eine bestimmte Bedeutung geben. Das Urspiel beschreibt diese Art und Weise, wie die Kinder natürlich und unbefangen spielen und sich mit der Natur um sich herum verbinden. Es ist die Art von Spiel, die tief in der menschlichen Natur verankert ist. Das Urspiel umfasst viele Arten von Aktivitäten, wie zum Beispiel das Entdecken von Materialien, das Erforschen von Räumen, das Rollenspiel und das Nachahmen von Erwachsenen. Es ist eine Art zu spielen, die frei, spontan und kreativ ist und den Kindern die Möglichkeit gibt, ihre Fantasie auszuleben und ihr eigenes Tempo zu bestimmen. „Urspiel ist kein Kinderkram, keine nutzlose Zeitverschwendung, sondern die Befriedigung urmenschlicher Bedürfnisse.“ (Hettich, kein Datum) Urspiel - Rudolf Hettich

Ist das Gelände an Strom und Wasser angeschlossen?
Auf unserem Gelände haben wir keine Strom- und Wasseranschlüsse. Das nötige Frischwasser bringen wir täglich in großen Kanistern mit.

Werden die Kinder auch auf die Schule vorbereitet?
Auch bei uns im Naturkindergarten, werden die Kinder auf die Schule vorbereitet. Typische Themen sind: Formen und Farben, Gefühle und Emotionen, Mengen und Zahlen, Buchstaben und Wörter, Sinne, Verkehrserziehung, uvm. Es finden regelmäßige Kooperationstreffen mit der Grundschule in Iggingen statt. Dabei besucht uns die zuständige Lehrerin im Naturkindergarten und begleitet die Kinder beim Übergang in die Schule.

Wie werden die Kinder vor Giftpflanzen geschützt?
Grundsätzlich gilt, dass nur das mitgebrachte Essen und Trinken verzehrt wird. Diese Regel wird mit den Kindern regelmäßig besprochen und soll die Kinder vor Giftpflanzen schützen. Ebenso gilt, dass nichts Unbekanntes gepflückt werden darf. Durch Vermittlung von Pflanzenkunde erlangen die Kinder ein Basiswissen, das sie und andere Kinder schützen soll.

Dürfen die Kinder Spielzeug mitnehmen?
Die Kinder dürfen gerne an unserem Spielzeugtag ein Spielzeug von Zuhause mitbringen. Dieser wird rechtzeitig über unsere App bekanntgegeben. Ansonsten bitten wir davon abzusehen. An Schneetagen dürfen die Kinder gerne einen Poporutscher mitbringen.

Was ist bei extremen Witterungsverhältnissen?
Wir im Naturkindergarten lieben es, draußen in der Natur zu spielen und zu lernen. Dabei spielt das Wetter eine wichtige Rolle, da wir möchten, dass die Kinder in allen Jahreszeiten Erfahrungen sammeln und die Natur erleben können. An sehr heißen Tagen halten wir uns in schattigen Bereichen auf und trinken ausreichend Wasser. Bei sehr kalten Temperaturen, Sturm oder Gewitter suchen wir Schutz in unseren beheizbaren Bauwägen. Bei starkem Regen und Schneefall freuen sich die Kinder über die neuen Möglichkeiten zum Spielen. Natürlich bieten der Wald und unsere überdachten Terrassen einen zusätzlichen Schutz. Zudem Schützen die Eltern ihre Kinder je nach Witterung mit wasserdichter und warmer Funktionskleidung, Sonnencreme und Schildmützen, Handschuhen, Mützen und Schals.

Downloads

Diese Seite befindet sich noch in Überarbeitung
 

- Konzeption
- Flyer

News

Anmeldeverfahren für Kindergartenplätze